Allgemein

Ein­satz zu einer Per­so­nen­ret­tung in einen Ravens­bur­ger Tobel in der Höll

Alar­miert wur­de die DRK-Berg­wacht Ravens­burg durch die ILS Boden­see-Ober­schwa­ben heu­te um 11.23 Uhr. Eine Wan­de­rin war dabei meh­re­re Meter in die Tie­fe gestürzt und ver­letz­te sich schwer. Die Auf­ga­be der DRK-Berg­wacht Ravens­burg bestand – nach der not­ärzt­li­chen Ver­sor­gung durch den Ret­tungs­dienst – dar­in, die Pati­en­tin mit Hil­fe der Gebirgstra­ge aus unweg­sa­mem Gelän­de zum bereit­ste­hen­den Ret­tungs­wa­gen zu trans­por­tie­ren. Wir dan­ken unse­ren Kol­le­gen der Die Johan­ni­ter Oberschwaben/ Boden­see, des DRK Ret­tungs­dienst Boden­see-Ober­schwa­ben gGmbH sowie der Poli­zei Ravens­burg für die rei­bungs­lo­se Zusam­men­ar­beit. Wir wün­schen der ver­un­fall­ten Wan­de­rin eine schnel­le und voll­stän­di­ge Gene­sung.