Grund­lehr­gang Luft­ret­tung und SIM-Trai­ning im ZSA

Ein Anwär­ter der Berg­wacht Ravens­burg absol­vier­te am ZSA (Berg­wacht-Zen­trum für Sicher­heit und Aus­bil­dung) in Bad Tölz erfolg­reich den Grund­lehr­gang Luft­ret­tung kom­bi­niert mit dem anschlie­ßen­den Simu­la­ti­ons­trai­ning


Der Grund­lehr­gang umfass­te dabei das Anle­gen des Kong­sitz, der Umgang mit dem Luft­ret­tungs­sack und das Ver­hal­ten am und im Hub­schrau­ber. Im Zir­kel­trai­ning wur­den ver­schie­de­ne Sze­na­ri­en trai­niert wie bei­spiels­wei­se das Ein- und Aus­stei­gen im Schwe­be­flug, das „Auf- und Abwin­chen“ mit Kong­sitz und Luft­ret­tungs­sack sowie das Ein­wei­sen des Hub­schrau­bers an der Ein­satz­stel­le. Das Simu­la­ti­ons­trai­ning ergänz­te die Sze­na­ri­en aus der Grund­aus­bil­dung unter ande­rem um die Kap­pret­tung sowie die Ret­tung aus Seil­bahn­gon­deln und Ses­sel­lif­ten.
Bedingt durch das Ein­satz­ge­biet der Berg­wach­ten – die Ret­tung im unweg­sa­men Gelän­de – ist eine pro­fes­sio­nel­le Zusam­men­ar­beit der Berg­wacht-Ein­satz­kräf­te mit der Luft­ret­tung von zen­tra­ler Bedeu­tung. (ts, mh)